Innovationsmanagement
Zeit- und Erfolgsmanagement
Personalentwicklung
STELLENANZEIGEN
Kontakt
Weltnachrichten
Wirtschaftsnachrichten
Börsennachrichten
Forschung
Sitemap
MARKENVERKAUF 1saar
Innovative Unternehmenskultur
Neue Produkte entwickeln
Lead User Studies
Interimsmanagement
Seminare
Projektmanagement
Coaching
Innovative Kostensenkungen
Veröffentlichungen
Innovius-Vortrag buchen
Ideenmanagement
Strategische Innovationsplanung
Innovations-Workshops
Kultur-Events

Angeblicher Terrorverdacht: Türkei zieht Liste deutscher Unternehmen zurück

Die Türkei hat eine Liste zurückgezogen, auf der deutsche Unternehmen unter Terrorverdacht gestellt wurden. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte einen "Spiegel"-Bericht. Unter den Firmen waren auch Konzerne wie BASF und Daimler.

Prozessbeginn in der Türkei: "Cumhuriyet"-Mitarbeiter vor Gericht

"Cumhuriyet"-Chefredakteur Engin hat schon so einiges erlebt - mehrfach saß er im Gefängnis. Doch was seinen angeklagten Mitarbeitern vorgeworfen wird, ist für ihn beispiellos. Heute hat der Prozess begonnen, auf dem Spiel steht die Zukunft der Oppositionszeitung. Von Reinhard Baumgarten.

Umstrittene Justizreform: Polens Präsident kündigt Veto an

Zehntausende hatten in den vergangenen Tagen gegen die umstrittene Justizreform der nationalkonservativen Regierung protestiert - nun können sie hoffen: Polens Präsident Duda kündigte an, sein Veto einzulegen.

Richterbund sieht rechtliche Zusammenarbeit in Polen in Gefahr

Gefährdet die umstrittene polnische Justizreform auch die rechtliche Zusammenarbeit der EU mit Polen? Das befürchtet jedenfalls der Deutsche Richterbund. EU-Partner könnten demnächst etwa Auslieferungen verweigern, wenn in Polen kein fairer Prozess zu erwarten ist.

Geheime Absprachen: Droht Autoherstellern eine Klagewelle?

Auf die unter Kartellverdacht stehenden Autobauer könnten laut Deutschlands oberstem Verbraucherschützer Zehntausende Verfahren zukommen. Er fordert die Zulassung einer Musterklage, damit Kläger sich zusammentun können. Die Opposition verlangt eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses.

Volkswagen in Brasilien: Kooperation mit der Militärdiktatur

Die brasilianische VW-Tochter hat der früheren Militärdiktatur im Land offenbar dabei geholfen, Regimegegner zu verfolgen. Nach Recherchen von NDR, SWR und SZ bespitzelte der VW-Werkschutz die Arbeiter des Konzerns - und lieferte offenbar mehrere der Folterhaft aus. Von Stefanie Dodt.

Bundeswehr: Löschen müssen jetzt die Anderen

Jahrzehntelang half die Bundeswehr bei Waldbränden mit ihren Hubschraubern und Flugzeugen. Doch die Kapazitäten für Löscheinsätze sind drastisch reduziert worden. Bei den Waldbränden in Südeuropa helfen die deutschen Streitkräfte nicht. Von Christian Thiels.

Schulz zu Flüchtlingspolitik: Wahlkampf mit falscher Zahl

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will die Flüchtlingskrise offenbar zum Wahlkampfthema machen. In der "Bild am Sonntag" warnte er vor einer Wiederholung der Zustände von 2015 - und nutzte dabei eine Zahl, die falsch ist. Von Wolfgang Wichmann.

Ryanair meldet gute Zahlen und erwartet harten Preiskampf

Bei Europas größtem Billigflieger Ryanair laufen die Geschäfte gut: Passagierzahlen und Gewinn steigen. Allerdings rechnet die irische Airline mit einem harten Preiskampf. Denkbar ist auch ein Einstieg bei der angeschlagenen Alitalia.

Anschlag in Kabul: Tote bei Explosion einer Autobombe

Die Zahl der Toten bei der Explosion einer Autobombe in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist auf mindestens 35 gestiegen. Es gab zudem mehrere Verletzte. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag.

Quelle: Tagesschau.de



Startseite | Impressum | Kontakt zu Innovius | Werbemöglichkeiten | Rechtliche Hinweise | Domainrechtliche Hinweise | Markenrechtliche Hinweise